Die besten Wandersocken im Vergleich 2021

Als beste Verteidigung gegen Blasen und müde, verschwitzte Füße steht ein Paar hochwertige Wandersocken aus Merinowolle auf unserer „Must-have“ Liste

Man kann ein tolles Paar Wandersocken nicht überbewerten: Sie halten Ihre Füße bequem und trocken und helfen gleichzeitig, Blasen und Hotspots zu vermeiden. Wir testeten die gesamte Palette an Viertelhöhen- und Crew-Styles und unten finden Sie unsere Auswahl der besten Wandersocken des Jahres 2021. Die meisten unserer Favoriten werden aus Merinowolle hergestellt, die zum Standard bei Socken und Outdoor-Bekleidung im Allgemeinen geworden ist. Es stimmt, dass Qualitäts-Wandersocken teuer sind – sie liegen in der Regel bei etwa 20 € pro Paar – aber alle unten aufgeführten Socken sind robust genug für den Wandereinsatz und langlebig genug. Weitere Informationen finden Sie in unserer Vergleichstabelle für Wandersocken und in unserer Kaufberatung. In unserem Beitrag finden Sie die passenden Wanderschuhe und die passenden Wanderstiefel zu Ihren neuen Socken.


Beste Wandersocke aus Merinowolle

1. Darn Tough Micro Crew Cushion

Darn Tough Micro Crew Cushion (2018)

Materialien: 61% Merinowolle, 36% Nylon, 3% Elasthan
Polsterung: Leicht/Mittel
Was uns gefällt: Komfortabel und sehr lange haltbar
Was wir nicht mögen: Feste Konstruktion bedeutet, dass sie nicht ganz so weichg sind wie einige andere Socken auf dieser Liste.

Smartwool war früher ein Synonym für Wandersocken, aber in den letzten Jahren hat Darn Tough die Führung übernommen. Mit ihrer kuscheligen, nahtlosen Konstruktion, hochwertiger Merinowolle und einer lebenslangen Garantie sind Darn Tough Socken einfach die besten. Unser Lieblingsmodell für Wanderungen und Rucksackreisen sind die Micro Crew Cushion. Das hochdichte Gestrick sorgt für eine hervorragende Polsterung und Atmungsaktivität für praktisch jede 3-Jahreszeiten-Aktivität im Freien. Die Passform ist superbequem, nicht übermäßig elastisch im Bereich des Fußgewölbes oder des Vorfußes und bildet keine Stauchungen oder Druckstellen.

Wie wir festgestellt haben, ist keine Socke vollkommen perfekt. Unsere Pluspunkte bei der Micro Crew sind, dass die Dämpfung unter dem Fuß die Socke an heißen Tagen etwas wärmer machen kann als echte Leichtgewichtsmodelle wie die unten abgebildete Smartwool PhD, und die robuste Konstruktion bedeutet, dass ein kleines bisschen an Weichheit verloren geht. In all den vielen Kundenrezensionen liest findet man immer wieder Berichte, die die unglaubliche Haltbarkeit der Socken hervorheben. Darüber hinaus hat Darn Tough vor kurzem ein Update ihres Light Hiker Micro Crew Light Cushion herausgebracht, das eine dünnere und atmungsaktivere Alternative mit einer leistungsorientierten Passform ähnlich der untenstehenden Smartwool ist.


Beste Leichtgewichtssocke für Wanderungen im Sommer

2. Smartwool PhD Outdoor Ultra Light Mini

Smartwool PhD Ultra Light Mini sock

Materialien: 48% Merinowolle, 48% Nylon, 4% Elasthan
Polsterung: Ultraleicht
Was uns gefällt: Großartig zum Wandern im Sommer
Was wir nicht mögen: Dünn genug für ausgedehnte Reisen.

Für Wanderungen bei warmem Wetter, Trailrunning und für den gelegentlichen Gebrauch in Turnschuhen ist dies unsere ultraleichte Lieblings-Wandersocke. Zu einem günstigen Preis erhalten Sie eine hervorragende Passform, hervorragende Atmungsaktivität und ein sehr angenehmes Tragegefühl. Und wie bei der unten abgebildeten PhD Outdoor Light Crew hat Smartwool diesen Socken die Indestructawool hinzugefügt, um die Haltbarkeit zu erhöhen. Sie werden nicht ewig halten, aber der Ultra Light Mini ist eine schöne Option für den Sommer, wenn Sie keine ernsthafte Dämpfung benötigen.

Was sind die Nachteile der Wahl einer ultraleichten Wandersocke wie der Smartwool? Die Materialien sind wesentlich dünner als die oben genannten Leichtgewicht-Optionen, selbst in kritischen Bereichen wie Ferse und Zehenbereich. Wenn Sie jedoch Blasen vermeiden möchten, helfen diese Socken, Ihre Füße auch in heißen Sommermonaten kühl zu halten. Wenn Sie ein zusätzliche Polsterung benötigen, hat Smartwool ein gepolstertes Modell in Viertelhöhe hergestellt, aber in dieser Kategorie bevorzugen wir die unten stehende, gepolsterte Version Darn Tough.


Beste Kompressionsstrümpfe für die Überwindung langer Distanzen

4. CEP Trail Merino Mid Cut Compression

CEP Trail Merino Mid Cut Compression sock

Materialien: 69% Polyamid, 22% Merinowolle, 9% Elasthan
Polsterung: Leicht
Was uns gefällt: Eine echte Leistungssocke mit einem sehr guten und sicheren Sitz
Was uns nicht gefällt: Ziemlich teuer für den Anteil an Wolle.

Bei Langstrecken-Trekking, Peak-Bagging und anderen langen Unternehmungen greifen viele Wanderer und Rucksacktourer jetzt zu Kompressionsstrümpfen, um die Durchblutung zu verbessern und die allgemeine Stützfunktion zu verbessern. Die Fachwelt ist sich immer noch uneins über die wahre Wirksamkeit der Kompressionstechnologie, aber wir haben festgestellt, dass die zusätzliche Bequemlichkeit dazu beiträgt, die Ermüdung über lange Strecken zu minimieren (dies ist auch ein Plus für diejenigen, die unter chronisch kalten Füßen leiden). CEP ist führend in dieser Kategorie und bietet eine breite Palette von Sockenmodellen für alles vom Laufen und Wandern bis hin zu Skifahren, Radfahren und mehr. Die Trail Merino Mid Cut ist eine großartige Wahl für diejenigen, die nach einem unterstützenden, Waden-betonten Design suchen, das eine zusätzliche Dosis Sicherheit auf der Strecke bietet.

Mit einem Preis von ca. 25 € und mit sehr wenig Merino in der Konstruktion (als Referenz, der Darn Tough Micro Crew Cushion oben kostet dasselbe, hat aber etwa die 3-fache Menge an Wolle), ist der CEP ziemlich teuer für den Materialmix, den Sie erhalten. Abgesehen davon bietet der Socken allerdings gute Kompression an, und viele finden, dass der Sicherheitsgewinn und die zusätzliche Leistung den höheren Preis wert sind. Wenn Sie regelmäßig weite Strecken wandern und mit wunden Füßen zu kämpfen haben, sollten Sie den CEP-Trail ernsthaft in Erwägung ziehen.


Beste Laufsocke zum Wandern

5. Feetures Merino 10 Ultra Light No Show

Feetures Merino 10 Ultra Light No Show sock

Materialien: 46% Nylon, 25% Merinowolle, 25% Tencel, 4% Elasthan
Polsterung: Ultraleicht
Was uns gefällt: Die unauffälligsten Socken auf unserer Liste
Was wir nicht mögen: No-Show-Design und ultraleichte Polsterung reichen nicht aus für Tage mit hoher Laufleistung oder Rucksackwanderungen.

Die Crew- und Viertelhohen Socken oben bedecken Ferse und Knöchel, aber No-Show-Designs wie die Feetures Merino 10 Ultra Light No Show sitzen noch tiefer. Wir beobachten einen wachsenden Trend, dass Wanderer auf dem Trail zunehmend Laufsocken wie die Feetures tragen, und wir denken, dass dies sehr sinnvoll ist: In Kombination mit einem flachen Wanderschuh oder Trailrunner ist der Feetures eine gute Wahl für schnelle und leichte Einsätze. Das kurze, ultraleichte Design hält Ihre Füße bei warmen Ausflügen kühl, der geringe Merino Anteil (25 %) leitet Feuchtigkeit ab und widersteht Gerüchen besser als Synthetik. Alles in allem ist es eine konkurrenzfähige Kombination für diejenigen, die auf das Gefühl von dicken Socken verzichten möchten.

Wie der oben erwähnte Smartwool PhD Outdoor Ultra Light Mini ist die ultraleichte Polsterung des Feetures bemerkenswert dünn und reicht nicht für Rucksackwanderungen oder sogar für Tageswanderungen mit hohen Laufkilometern (auch die langfristige Haltbarkeit ist ein Problem). Darüber hinaus ist es wichtig, die Socke mit niedrigem Schuhwerk abzustimmen – wenn der Kragen Ihres Schuhs zu hoch ist, könnte dies unangenehmes Scheuern verursachen. Und schließlich ist ein No-Show-Modell anfälliger dafür, dass Schmutz und Dreck durch die Oberseite eindringen. Aber für diejenigen, denen die offensichtlichen Abstriche beim Schutz und der Polsterung nichts ausmachen, ist der Feetures Merino 10 dennoch ein fähiger, leichter Begleiter. Wenn Sie sich für anspruchsvollere Ausflüge eine bessere Polsterung wünschen, sollten Sie sich die beliebte Feetures Elite Max Cushion No Show ansehen.


Beste Wandersocke für den Winter

6. Darn Tough Mountaineering Socks

Darn Tough Mountaineering (2018) socks

Materialien: 73% Merinowolle, 25% Nylon, 2% Elasthan
Polsterung: Dick
Was uns gefällt: Erstklassige Polsterung und Wärme
Was wir nicht mögen: Overkill für viele Bedingungen.

Man muss eigentlich kein Bergsteiger sein, um diese Socke zu schätzen. Der Darn Tough Mountaineering kann als Wandersocke bei kaltem Wetter getragen werden, zum Schneeschuhwandern, und er ist ein ziemlich netter Partner, um in einer kalten Berghütte zu faulenzen. Einige Leute verwenden diese Socke sogar für regelmäßige Rucksackwanderungen außerhalb des Winters, da die dicke Polsterung hervorragend ist (bei der Größenbestimmung Ihrer Schuhe sollten Sie die zusätzliche Dicke berücksichtigen).

Denken Sie daran, dass der Darn Tough Mountaineering bis knapp unter die Knie reicht – der Gummizug hält alles schön eng, sodass ein Verrutschen selten vorkommt. Die meisten Leute werden sie für den Sommer viel zu warm finden, aber sie können auf langen Strecken zur Blasenvermeidung beitragen.


Das Beste vom Rest

7. Smartwool PhD Outdoor Light Crew

Smartwool PhD Outdoor Light Crew (2018)

Materialien: 56% Merinowolle, 41% Nylon, 3% Elasthan
Polsterung: Leicht
Was uns gefällt: Leistungsfähige Passform und verbesserte Haltbarkeit
Was wir nicht mögen: Kann mit der lebenslangen Garantie von Darn Tough nicht mithalten.

Früher haben wir die traditionelle Hike Light Crew von Smartwool bevorzugt, aber die PhD-Linie – benannt nach den Performance-Socken und -Kleidungsstücken von Smartwool – bietet das gleiche angenehme Tragegefühl mit einer besser angepassten Passform. Die anschmiegsamen PhD’s halten das Fußgewölbe und den Spann sehr gut, und ein „X“-Design aus dehnbarem Nylon über dem Fußrücken hält alles an seinem Platz beim Wandern. Es sind drei Dicken erhältlich (ultraleicht, leicht und mittel gepolstert), aber unser Favorit ist das leichte Modell, das unter der Ferse und im Vorfußbereich ausreichend gepolstert ist für Trail Running, Wandern und leichte Rucksäcke, aber sonst überall dünn ist. Der Mix aus verschiedenen Gewebedicken macht sie zu ausgezeichneten Atmungsaktivatoren, sogar unter dem Fuß – ein Schwachpunkt für klassische Wandersocken.

Smartwool verwendet jetzt die Indestructawool-Technologie, eine dichtere und strapazierfähigere Wollmischung. Der PhD hat Indestructawool an der Ferse und an den Zehen, dies soll die Haltbarkeit weiter verbessern, ohne dass sich der Komfort merklich verändert hat. Smartwool kann immer noch nicht mit der lebenslangen Garantie von Darn Tough mithalten (obwohl zwei Jahre ziemlich gut sind).


8. Farm to Feet Damascus Lightweight

Farm to Feet Damascus hiking sock

Materialien: 51% Merinowolle, 46% Nylon, 3% Lycra
Polsterung: Leicht
Was uns gefällt: Hochwertiges Design, das in den USA hergestellt wird
Was wir nicht mögen: Weniger Merino und teurer als die oben genannte Smartwool PhD Outdoor Light Crew.

Die Farm to Feet’s Damascus Lightweight Technical Crew wurde mit Blick auf Wanderer entwickelt und bietet eine schöne Mischung aus Atmungsaktivität und Dämpfung für lange Tage auf dem Trail. Mit einem nahtlosen Zehenbereich zur Minimierung des Drucks und zur Verhinderung von Blasen, strategischer Polsterung in Bereichen mit hoher Beanspruchung und einer bequemen, leistungsstarken Passform ist der Damascus speziell für den Einsatz auf dem Trail entwickelt worden. Darüber hinaus werden alle Farm to Feet-Socken durch die großzügige lebenslange Garantie des Unternehmens unterstützt, die mit der bekannten Garantie von Darn Tough konkurriert. Was Farm to Feet jedoch auszeichnet, ist, dass ihre Produkte zu 100% aus den Vereinigten Staaten stammen und dort hergestellt werden, einschließlich amerikanischer Schafe, die die Merinowolle liefern.

Der engste Konkurrent von Damascus auf dieser Liste ist die oben genannte Smartwool PhD Outdoor Light Crew, die etwas mehr Merinowolle (56%) zu einem Preis von 1 € weniger pro Paar anbietet. Der“Farm to Feet“ kann sich jedoch trotzdem sehen lassen. Insbesondere gefallen uns die lebhafteren Farbakzente der Socke und die bessere Garantie (Smartwool hat nur zwei Jahre), was für diejenigen, die viele Kilometer einlegen, ein entscheidender Faktor sein könnte. Die Damascus-Reihe umfasst auch No-Show-, Viertelhohe- und mittelhohe Crew-Socken, die sich in Design und Eigenschaften ähneln.


10. Darn Tough Quarter Cushion

Darn Tough Hiker Quarter Cushion

Materialien: 61% Merinowolle, 37% Nylon, 2% Elasthan
Polsterung: Leicht/Mittel
Was uns gefällt: Kühl und leicht
Was wir nicht mögen: Der untere Schnitt bedeutet weniger Schutz.

Für diejenigen, die sich gerne schnell und leicht bewegen, lieben wir den Darn Tough Quarter Cushion. Mit diesen Wandersocken erhalten Sie den Komfort, die feuchtigkeitsableitenden Eigenschaften und den Geruchsschutz von Socken in crew-Höhe, aber ohne so viel Material, das Sie zurückhält. Sie sind zwar nicht für alle Wanderschuhe hoch genug, aber sie passen hervorragend zu knöchelhohen Wanderschuhen oder Trailrunnern.

Denken Sie daran, dass die Darn Tough Quarter Cushion keine echten ultraleichten Socken wie die oben genannten Smartwool Phd Ultra Light Mini sind, was bedeutet, dass Ihre Füße in der Hitze des Sommers warm werden können und nicht so schnell trocknen. Aber wir lieben das weniger sperrige Gefühl und empfehlen diese Socken allen, die sich nicht für den höheren Schnitt interessieren, aber dennoch die Dämpfung wollen. Es gibt einen Grund, warum diese Socken bei Wanderern mit hoher Kilometerleistung und ernsthaften Rucksacktouristen beliebt sind: Sie erledigen ihren Job.


11. Icebreaker Hike+ Lite Crew

Icebreaker Hike Lite Crew hiking socks

Materialien: 59% Merinowolle, 38% Nylon, 3% Elasthan
Polsterung: Leicht
Was uns gefällt: Gut sitzender und anatomisch geformter Zehenbereich
Was wir nicht mögen: Die Manschette neigt dazu, nach unten zu rutschen.

Icebreaker ist ein Merino-Spezialist mit Sitz in Neuseeland, der die Wolle direkt von Schafen in den heimischen Südalpen bezieht. Anatomisch gesehen haben diese Socken ein „linkes“ und „rechtes“ Etikett und die am besten sitzende Zehenkappe aller von uns getesteten Socken, was besonders schön ist, wenn Sie schmale Füße haben oder Ihre Socken dazu neigen, sich um die Zehen zu wickeln. Die Passform erinnert uns an die PhDs von Smartwool oben, aber etwas weniger extrem.

Sie sind gut belüftet und eignen sich hervorragend für wärmeres Wetter, aber für Rucksackreisen mit schwerer Last würden wir uns für die mittlere Dicke entscheiden. Und der Crew-Stil passt etwas länger (mit anderen Worten: höher) als die Smartwool PhD und die Darn Tough Micro Crew, und das Bündchen kann sich mit der Zeit dehnen, sodass diese Socken die Tendenz haben, leicht durchzuhängen (insbesondere für diejenigen mit dünnen Waden). Insgesamt mögen wir den Hike+ Light, aber es ist schwierig, mit der Darn Tough-Garantie zu konkurrieren (und die Icebreakers kosten dasselbe).


12. Stance Range Creek-Crew

Stance Range Creek Crew sock

Materialien: 33% Merinowolle, 33% Polyester, 31% Nylon, 3% Elasthan
Polsterung: Medium
Was uns gefällt: Superbequem und mit lustigen Mustern
Was wir nicht mögen: Geringerer Anteil an Merinowolle und höherer Preis als bei den etablierteren Marken

Ein paar Dinge sind im Jahr 2021 klar: Wandersocken sind hipper geworden, und es gibt noch mehr Alternativen außerhalb des Bereichs von Darn Tough und Smartwool. Sie fühlen sich erstklassig an, sind hochwertig verarbeitet, haben ein attraktives Design und sind sehr bequem. Und während sich die niedriger geschnittene Trainingsversion für Tagesausflüge mit leichten Schuhen anbieten, gibt es die spezielle Stance Range Creek in einer Knöchelhöhe, die mit Wanderschuhen getragen werden kann

Die Stance Hike-Kollektion bietet Ihnen Folgendes: Eine funktionelle Materialmischung aus 33 Prozent Merinowolle (das ist deutlich weniger Merinowolle als die führenden Modelle von Darn Tough und Smartwool), ein enges Tragegefühl um den Fuß und attraktive Muster, die weit von den Wandersocken der Vergangenheit entfernt sind. Viele der Muster (hier einschließlich des Range Creek) sind geradezu modisch. Denken Sie jedoch daran, dass der hohe Anteil an Polyester (ebenfalls 33%) bedeutet, dass es nicht so gut mit der Geruchsentwicklung oder der Wasserdichtigkeit zurechtkommt, und Sie zahlen einen Aufpreis für das lustige Aussehen.


13. Smartwool Trekking Heavy Crew

SmartWool Trekking Heavy Crew Sock

Materialien: 70% Merinowolle, 29% Nylon, 1% Elasthan
Polsterung: Dick
Was uns gefällt: Langlebig und gemütlich
Was wir nicht mögen: Die Passform ist nicht ganz so maßgeschneidert wie die Bergsteigersocken von Darn Tough.

Wenn Ihnen die leichten Wandersocken von Smartwool gefallen, werden Sie sich wahrscheinlich auch über die Trekking Heavy Crew freuen. Diese kräftigen Socken sind aus 70% Merinowolle hergestellt und haben den gleichen traditionellen Look und Griff wie die Hike Light Crew unten. Sie haben einen spürbaren Zuwachs an Wärme und Dicke um den Fuß herum, was sich gut für Outdoor-Aktivitäten im Winter und für Rucksackreisen im Sommer für diejenigen eignet, die maximale Polsterung wünschen (auf Kosten der Atmungsaktivität). Wie bei den Darn Tough Mountaineering-Socken oben sollten Sie auch hier Ihre Schuhgröße berücksichtigen: Sie benötigen nicht gleich eine Schuhgröße mehr, aber sie haben deutlich mehr Volumen als leichte Wandersocken.


14. Balega Blister Resist Quarter

Balega Blister Resist Quarter sock

Materialien: 32% Drynamix, 32% Polyamid, 30% Mohair, 4% Mikrofaser, 2% Elasthan
Polsterung: Medium
Was uns gefällt: Atmungsaktiv, bequem und sehr stilvoll
Was wir nicht mögen: Anti-Blasen ist ein wenig übertrieben an.

Eine Reihe von Wamdersocken-Designs zielen darauf ab, Blasen zu minimieren oder zu verhindern, darunter die Wrightsock Escape Crew unten, und wir halten die Blister Resist Kollektion von Balega für einen echten Gewinner. Der Blister Resist wird in No-Show-, Viertelhöhen- (hier aufgeführt) und Crew-Versionen hergestellt und besteht aus einer Kombination von synthetischen Fasern und Mohair – einem seidenähnlichen Stoff aus dem Haar von Angoraziegen -, um Feuchtigkeit abzuführen und unangenehmes Reiben zu verhindern. Diese Socken sind beeindruckend bequem (auf einer Stufe mit merinolastigen Alternativen), atmungsaktiv und dazu noch stilvoll.

Dennoch ist es wichtig, dass wir alle Behauptungen zur Blasenbekämpfung mit Vorsicht genießen. Wir haben keinen großen Unterschied in der Reibungsreduzierung im Vergleich zu unseren anderen merinolastigen Socken festgestellt, und lange Strecken können bei bestimmten Schuhen immer noch etwas Reibung verursachen. Abgesehen davon sind diese Socken gut verarbeitet, sehen gut aus und sind superweich, was eine tolle Kombination für das Wandern ist.


15. Wrightsock Escape Crew

Wrightsock Escape Crew hiking socks

Materialien: Innere Schicht: 70% Polyester, 26% Nylon, 4% Lycra; Außenschicht: 71% Polyester, 24% Nylon, 5% Lycra
Polsterung: Leicht
Was uns gefällt: Großer Schutz vor Blasen
Was wir nicht mögen: Nicht sehr gepolstert.

Wrightsock hat sich eine weitere interessante Lösung für Menschen mit empfindlichen Füßen, die zu Blasenbildung neigen, ausgedacht. Die Socke besteht aus einer einzigartigen zweilagigen Konstruktion und absorbiert die Reibung vom Schuh oder Stiefel, sodass Ihr Fuß relativ unversehrt bleibt. Zusätzlich hält die feuchtigkeitsableitende Innenschicht Ihre Füße trocken und bietet eine weitere Barriere gegen Blasenbildung. Tatsächlich glaubt Wrightsock so sehr an ihr Design, dass sie eine „Blasenfrei-Garantie“ bieten.

Die Escape Crew ist eine Alternative zu den meisten der hier vorgestellten Merino-Styles, die aus einer Polyester/Nylon/Lyrca-Mischung hergestellt werden. Wenn Sie auf der Suche nach einer warmen oder sehr strapazierfähigen Socke sind, ist dies nicht die richtige Wahl. Wenn Sie jedoch einen leichten Wanderer für die Sommermonate suchen, der Ihre Füße kühl hält und Hot Spots und Blasen abwehrt, empfehlen wir Ihnen den Wrightsock.


16. Darn Tough Coolmax Micro Crew Cushion

Darn Tough Coolmax Micro Crew Cushion socks

Materialien: 37% Nylon, 34% Coolmax, 26% Acryl, 2% Lycra, 1% andere
Polsterung: Leicht/Mittel
Was uns gefällt: Eine synthetische Hochleistungssocke
Was wir nicht mögen: Wir bevorzugen immer noch Merino vor Coolmax.

An besonders heißen Sommertagen möchte man sich vielleicht einfach keine Wolle auf die Füße legen, was verständlich ist. Für diese Gelegenheiten stellt Darn Tough eine synthetische Socke mit Coolmax-Polyester her, ein hochporöser Stoff, der speziell hergestellt wird, um Ihre Füße kühl zu halten. Diese Socken sind eine schöne Option für Wanderer bei heißem Wetter, und wie unsere Lieblingsmodelle aus Merino sind sie eng anliegend, gut gepolstert und dehnen sich bei Gebrauch nicht. All das, und die Verbesserung der Atmungsaktivität ist spürbar.

Tatsächlich ist sie eine der wenigen Nicht-Merino-Socken, die wir für den ernsthaften Leistungseinsatz empfehlen. Leider halten Coolmax-Socken unbestreitbar viel weniger lang als Merino-Modelle, was bei mehrtägigen Rucksackreisen ein großer Nachteil ist. Wenn Sie nicht speziell nach einer Alternative aus Wolle oder Wandern bei den wärmsten Temperaturen suchen, halten wir Merino immer noch in fast jeder Hinsicht für überlegen.


17. Swiftwick Pursuit Zero Ultralight

Swiftwick Pursuit Zero Ultralight no-show sock

Materialien: 49% Merinowolle, 25% Nylon, 18% Olefin, 8% Elasthan
Polsterung: Ultraleicht
Was uns gefällt: Mehr Merino als die Feetures oben für den gleichen Preis
Was wir nicht mögen: Es ist schwer, auf einem so überfüllten Markt aufzufallen.

Wie der Feetures Merino 10 oben, so ist auch der Swiftwick Pursuit Zero Ultralight ein leicht gepolstertes Low-Riding-Design, das sich gut mit Trailrunnern oder Low-Top-Wanderschuhen kombinieren lässt. Um die Unterschiede herauszuarbeiten, hat der Swiftwick etwas mehr Merino in der Konstruktion (49 % gegenüber 46 % bei den Feetures) und fügt Verstärkungen an Ferse und Spitze hinzu, um Abrieb in verschleißanfälligen Bereichen abzuwehren. Beide Socken sind mit hilfreichen Laschen versehen, um unangenehmes Scheuern an der Knöchelrückseite zu verhindern, was wir als funktionell und notwendig erachten, insbesondere für diejenigen, die sich auf schnelle und leichte Reisen konzentrieren.

Die Kollektionen Pursuit und Pursuit Hike von Swiftwick bieten eine breite Palette von Optionen für Aktivitäten wie Trail Running, Radfahren und – Sie haben es erraten – Wandern. Die Zahlen in den Namen geben die Höhe der Socken an, von der hier aufgeführten Null (Zero) bis hin zum kniehohen Pursuit 12. Wir lieben auch das Swiftwick’s Sock Finder Quiz, das sehr hilfreich ist, um die richtige Socke für Ihr bevorzugtes Aktivitätsniveau und Ihre bevorzugte(n) Outdoor-Sportart(en) zu finden. Letztendlich sticht der Pursuit Zero in keiner Weise hervor, aber er ist ein abgerundetes Design und eine konkurrenzfähige Ergänzung des Marktes.


18. FITS Light Hiker Quarter

FIts Light Hiker Quarter hiking socks

Materialien: 70% Merinowolle, 23% Nylon, 4% Polyester, 3% Elasthan
Polsterung: Leicht
Was uns gefällt: Eine guter Anteil Merinowolle zu einem wettbewerbsfähigen Preis
Was wir nicht mögen: Weniger langfristige Haltbarkeit.

Wie Farm to Feet und Stance oben, ist FITS eine weitere Sockenmarke auf dem Vormarsch, die versucht, das Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Darn Tough und Smartwool zu unterbrechen. Sie argumentieren, indem sie diese Marken preislich leicht unterbieten und gleichzeitig eine ordentichen Anteil Merinowolle, eine präzise Passform und Plüschpolsterung bieten. Ihr hier enthaltenes Modell Light Hiker Quarter ist mit seiner Konstruktion aus 70 % Merinowolle (9 % mehr als bei Darn Tough) und strategisch platzierter Polsterung an der Ferse und unter den Zehen und dem Fußgewölbe gut für 3-Jahreszeiten-Wanderungen und Rucksackreisen geeignet.

Wo FITS noch Nachholbedarf hat, ist die langfristige Haltbarkeit. Einfach ausgedrückt: Darn Tough und Smartwool sind seit Jahren im Geschäft und haben die nötige Erfahrung, um ihren Wert unter Beweis zu stellen. Darüber hinaus erhalten Sie von FITS nur eine Zwei-Jahres-Garantie, was zwar anständig ist, aber nicht mit der lebenslangen Garantie von Darn Tough, Stance oder Farm to Feet mithalten kann. Obwohl FITS ein schönes Produkt anbietet und uns gefällt, dass sie großen Wert auf die Materialqualität legen, fehlt ein echtes Alleinstellungsmerkmal, um den Light Hiker in unserer Rangliste nach oben zu bringen.


19. Injinji Outdoor Midweight NuWool

Injinji Outdoor Midweight NuWool socks

Materialien: 64% NuWool, 33% Nylon, 3% Lycra
Polsterung: Medium
Was uns gefällt: Fünf-Zehen-Design kann bei Hotspots helfen
Was wir nicht mögen: Das Anziehen dauert länger als bei anderen Socken und kann die Zehen ausbreiten.

Diese einzigartigen Injinji-Zehensocken lösten vor einigen Jahren eine gewisse Zehenschuh-Kontroverse aus, aber nach starken Kritiken mussten wir ihnen eine Chance geben. Im Wesentlichen verwendet Injinji anstelle einer traditionellen Socke ein Fünf-Zehen-Design, das die Möglichkeit von Blasen und Hotspots reduzieren soll. Dieses „Midweight“-Modell bietet gegenüber der dünnen „Original Weight“-Socke eine zusätzliche Polsterung.

Den Kunden gefiel das Design der Zehensocke und sie fanden sie recht bequem. Andere hatte das Gefühl, dass sie ihre Zehen mehr als gewöhnlich voneinander trennt und dadurch etwas Unbehagen verursacht. Das Anziehen der Socken dauert länger als normal und im Vergleich zu unseren Spitzensocken bietet sie kaum wahrnehmbare Vorteile. Wenn Blasen und Hotspots für Sie ein großes Thema sind, könnte es sich lohnen, dem Injinji eine Chance zu geben. Wenn nicht, dann sind traditionelle Wandersocken sehr leistungsfähig und erfordern weniger Anstrengung.


20. Wigwam Comfort Hiker Midweight Crew

Wigwam Hiker Midweight Crew sock

Materialien: 62% Merinowolle, 34% Nylon, 2% Polyester, 2% Elasthan
Polsterung: Medium
Was uns gefällt: Ein guter Wert für Socken aus Merinowolle
Was wir nicht mögen: Die Passform ist weniger maßgeschneidert als bei den oben genannten Modellen.

Für Wandersocken aus Merinowolle muss man nicht Vermögen bezahlen, wie das Beispiel Wigwam aus Wisconsin zeigt. Diese Socken unterbieten die obige Konkurrenz um einiges – Die Preise starten bei ca. 10€, das ist die Hälfte von den meisten anderen Socken in diesem Vergleich. Der Anteil von Merino (62%) entspricht dem der Konkurrenz.

Alles in allem gefallen uns die Wigwams am besten für den gelegentlichen Gebrauch und leichte Wanderungen. Sie sind rund um den Fuß relativ dick und haben eine weniger maßgeschneiderte Passform als einige der oben genannten leistungsorientierten Modelle. Aber für kaltes Wetter, zum Abhängen in der Hütte und für kürzere Wanderungen, ist der Wigwam eine gute Alternative, Merino-Wandersocken einzusparen, ohne dabei viel an Qualität einzubüßen.


Wandersocken-Vergleichstabelle

SOCKEPREISMATERIALIENDICKEHÖHE
Darn Tough Micro Crew Cushionca. 23 €61% Merino, 36% Nylon, 3% ElasthanLeicht/MediumCrew
Smartwool PhD Outdoor Ultra Lightca. 17 €48% Merino, 48% Nylon, 4% ElasthanUltraleichtViertel
CEP Trail Merino Mid Cut Compressionca. 23 €69% Polyamid, 22% Merino, 9% ElasthanLeichtCrew
Feetures Merino 10 Ultra Light No Showca. 17 €46% Nylon, 25% Merino, 25% Tencel, 4% ElasthanUltraleicht-
Darn Tough Mountaineering Socksca. 30 €73% Merino, 25% Nylon, 2% ElasthanSchwerHoch
Smartwool PhD Outdoor Light Crewca. 23 €56% Merino, 41% Nylon, 3% ElasthanLeichtCrew
Farm to Feet Damascus Lightweightca. 24 €51% Merino, 46% Nylon, 3% LycraLeichtCrew
Darn Tough Quarter Cushionca. 18 €61% Merino, 37% Nylon, 2% ElasthanLeicht/MediumViertel
Icebreaker Hike+ Lite Crewca. 22 €59% Merino, 38% Nylon, 3% ElasthanLeichtCrew
Stance Range Creek-Crewca. 25 €33% Merinowolle, 33% Polyester, 31% Nylon, 3% ElasthanMediumCrew
Smartwool Trekking Heavy Crew$2270% Merinowolle, 29% Nylon, 1% ElasthanSchwerCrew
Balega Blister Resist Quarterca. 15 €32% Drynamix, 32% Polyamid, 30% Mohair, 4% Mikrofaser, 2% ElasthanMediumViertel
Wrightsock Escape Crewca. 18 €70% Polyester, 26% Nylon, 4% Lycra; Außenschicht: 68% Polyester, 24% Nylon, 8% Lycra; Außenschicht: 68% Polyester, 24% Nylon, 8% LycraLeichtCrew
Darn Tough Coolmax Micro Crew Cushionca. 21 €37% Nylon, 34% Coolmax, 26% Acryl, 2% Lycra, 1% andereLeicht/MediumCrew
Swiftwick Pursuit Zero Ultraleichtca. 17 €49% Merinowolle, 25% Nylon, 18% Olefin, 8% ElasthanUltraleicht-
FITS Light Hiker Quarterca. 19 €70% Merinowolle, 23% Nylon, 4% Polyester, 3% ElasthanLeichtViertel
Injinji Outdoor Midweight NuWoolca. 20 €64% NuWool, 33% Nylon, 3% LycraMediumCrew
Wigwam Comfort Hiker Midweight Crewca. 16 €62% Merinowolle, 34% Nylon, 2% Polyester, 2% ElasthanMediumCrew

Wandersocken Ratgeber

Materialien für Wandersocken

Merinowolle
Vor Jahren sah man vielleicht ein paar wenige Baumwoll- und Polyester-Wandersocken auf den Wanderwegen, aber Merinowolle ist heute weit und breit führend. Merinowolle – die gleichnamige Wolle einer hochgeschätzten Schafsart, die vorwiegend in rauen Gebirgslandschaften lebt, darunter auch in den Südalpen Neuseelands – ist extrem bequem, leitet Feuchtigkeit gut ab und leistet gute Dienste bei der Atmung und der Temperaturregulierung. Außerdem hilft sie sehr gut Geruch zu vermeiden, sodass sie auf Wanderungen oder Rucksackreisen zusätzliche Tage getragen werden können (die Anzahl der Tage hängt von Ihnen ab). Baumwolle hingegen ist schwerer, absorbiert Feuchtigkeit und trocknet nicht, wenn sie nass ist. Und während Polyester Sie vielleicht kühl hält, fängt dieses Material sehr schnell an zu stinken.

Dennoch ist es wichtig, darauf hinzuweisen, dass selbst Wandersocken aus Merinowolle nicht zu 100 Prozent aus Merinowolle bestehen: Sie werden bei unseren obigen Auswahlen feststellen, dass der Anteil an Merinowolle zwischen etwa 30 und 80 Prozent liegt, während der Rest aus einer Mischung aus Nylon und Elasthan besteht. Die Dichte variiert auch von Socke zu Socke – die Micro Crew Cushion Socken von Darn Tough, zum Beispiel, bestehen zu 61 Prozent aus Merino, aber die Bindung ist dichter, und sie neigen dazu, ihre Form besser zu halten und länger zu halten.

Polyester
Im Allgemeinen bevorzugen wir Merinowolle gegenüber Polyester. Merinowolle ist für ihre natürlichen antimikrobiellen Eigenschaften bekannt, während Polyestersocken sehr schnell anfangen zu stinken (allein deshalb sind uns Merino Socken lieber). Zudem ist Merinowolle ein natürliches Material, während Polyester aus Kunststofffasern hergestellt wird.

Dennoch hat Polyester einige tolle Eigenschaften. Zum einen ist es sehr haltbar und hält länger als reine Merinowolle. Außerdem saugt es nicht so viel Wasser auf wie Merinowolle, sodass es schneller trocknet. Und einige der Coolmax-Modelle wie der Darn Tough Coolmax Micro Crew bieten ausgezeichnete Atmungsaktivität für Abenteuer unter heißen Bedingungen. Wer auf der Suche nach umweltfreundlichem Kunststoff ist, sollte sich schließlich Coolmax EcoMade ansehen, ein Polyester, das aus recycelten Plastikflaschen hergestellt wird.

Dicke und Wärme

Sockenhersteller bieten eine Vielzahl von Dicken an, die für alles vom Sommerwandern bis zum Bergsteigen im Winter geeignet sind. Für die Zwecke dieses Abschnitts bewerten wir die Gesamtdicke der Socken (ultraleicht, leicht, mittelschwer, usw.) Für Drei-Jahreszeiten-Wanderungen, Rucksackreisen und Freizeitbekleidung empfehlen wir die leichten Versionen, die eine solide Polsterung und Isolierung für Temperaturen von etwa 5 bis 25 °C bieten. Sie lassen sich auch gut im Haus und unter Ihren Hausschuhen tragen, vorausgesetzt, es ist genügend Platz vorhanden.

Die Kehrseite der Medaille ist, dass ultraleichte Socken am Fuß dünn sind und deutlich weniger Polsterung und Blasenschutz bieten als leichte und mittelschwere Socken. Eine weitere Option für Sommerwanderer ist eine leichte Wandersocke in 1/4-Höhe, die bei gleicher Polsterung am Fuß eine geringere Beinbedeckung und ein luftigeres Gefühl bietet. Für Winterwanderer und Bergsteiger stellen die großen Marken mittelschwere und schwere Optionen her, die viel mehr Wärme bieten als die leichten Versionen. Denken Sie daran, dass diese kräftigen Socken für Drei-Jahreszeiten-Wandern und Freizeitaktivitäten übertrieben sind. Bei normalen Temperaturen werden Ihre Füße schwitzen, und trotz der beeindruckenden Fähigkeit von Merino, Feuchtigkeit zu transportieren, werden Sie unerwünschte Feuchte in Ihrem Schuh spüren.

Sockenhöhe

Was bedeutet Crew bei einer Socke?
Crew (deutsch: Wade) ist die gebräuchlichste Wandersockenhöhe, die sich 15 cm bis 20 cm über die Ferse und mindestens ein paar Zentimeter über fast jedes Paar Wanderschuhe erstreckt. Wir sind der Meinung, dass dies die optimale Höhe zum Wandern ist: Crew-Socken machen nicht übermäßig warm und bieten einen zusätzlichen Schutz der Unterschenkel vor Gestrüpp und Steinen. Wanderhosen können recht dünn sein, daher ist der zusätzliche Schutz hilfreich, und besonders wenn Sie auf allen Wegen, außer dem einfachsten, kurze Hosen tragen, ist die Crew der richtige Weg.

Viertel Socken
Viertel (1/4) hohe Wandersocken bedecken die Ferse und den Knöchel, sind aber nicht so hoch wie Crew-Socken. Minimalistische Wanderer und solche, die in der Hitze des Sommers unterwegs sind, bevorzugen möglicherweise 1/4-Socken wie die Smartwool PhD Outdoor Ultra Light Mini, die gut funktionieren, solange Sie keine Stiefel mit hohen Knöcheln tragen (Sie könnten am Ende etwas Reibung spüren) und keinen Schutz vor Schürfwunden benötigen. Dieser Stil lässt sich auch gut mit Laufschuhen kombinieren.

No-Show-Socken
Noch weniger als eine Viertel-Länge sind No-Show-Socken. Wenn Sie niedrige Wander- oder Trailrunningschuhe tragen, sollte eine No-Show-Socke knapp über den Kragen ragen und immer noch Polsterung und Schutz zwischen Knöchel und Schuh bieten. Denken Sie jedoch daran, dass No-Show-Socken eine grössere Wahrscheinlichkeit haben, dass Kies oder Schmutz eindringen und dass eine schlechte Passform zu Schürfungen an Ferse und Knöcheln führen kann. Wir bevorzugen 1/4-Socken für die meisten unserer Outdoor-Aktivitäten, einfach wegen der zusätzlichen Abdeckung, aber kürzere Socken wie die Swiftwick Pursuit Zero Ultralight und die Merino 10 Ultra Light No Show von Feetures sind zweifellos weniger auffällig.

Over-the-Calf-Socken
Wie der Name schon sagt, steigen die Over-the-Calf-Socken (deutsch: über das Knie) höher als die Crew-Socken bis knapp unter das Knie. Wenn Sie mehr von Ihrem Bein bedecken, können sie eine großartige Option sein, um abseits des Trails durch hohes Gras oder Gestrüpp zu wandern oder in Fällen, in denen Sie zusätzliche Wärme benötigen. Auf unserer Liste oben fallen die Darn Tough Bergsteigersocken bis knapp unter das Knie und eignen sich gut für Aktivitäten bei kaltem Wetter wie Schneeschuhwandern. In den meisten anderen Szenarien sollten die Crew-Socken jedoch ausreichend Schutz und Deckung bieten.

Kompressionswandersocken

Kompression ist heutzutage unter Outdoor-Sportlern ein Schlagwort, das für seine Fähigkeit gelobt wird, bei der Muskelerholung zu helfen und die allgemeine Müdigkeit zu verringern. Im Bereich des Wanderns finden viele Wanderer Kompressionsstrümpfe hilfreich, wenn sie lange Strecken zurücklegen, da die zusätzliche Stütze dazu beitragen kann, Schmerzen zu lindern und die Durchblutung zu fördern. Wir haben ein Kompressionsmodell in unsere obige Liste aufgenommen – der CEP Trail Merino Mid Cut Compression -, der gut zu denjenigen passt, die sich auf dem Weg etwas mehr Bequemlichkeit und Sicherheit wünschen. Kompressionsstrümpfe tragen auch dazu bei, die Füße warmzuhalten, was sie zu einer guten Option für Wanderer macht, die bei kaltem Wetter unter chronisch kalten Füßen leiden. Sie können davon ausgehen, dass Sie für spezielle Kompressionsmodelle etwas mehr bezahlen müssen, aber in der Regel lohnt sich die Leistungssteigerung auf längeren und intensiveren Tageswanderungen.

Komfort

Darn Tough macht die besten Wandersocken unter Berücksichtigung von Komfort und Haltbarkeit, aber sie fühlen sich etwas dicker und dichter an als Smartwool. Das ist keine schlechte Sache – Darn Tough Socken können wirklich einiges einstecken (daher der Name). Smartwool-Wandersocken haben eine hohe Atmungsaktivität und eine ausgezeichnete Passform, insbesondere die Performance PhD-Linie. Es gibt auch eine Handvoll Aufsteiger wie Balega und Stance, die in Bezug auf den Gesamtkomfort etwas nachlassen, aber ein attraktiveres Styling haben, das viele Wanderer schätzen.

Haltbarkeit

Ganz gleich, um welche Marke es sich handelt, Sie werden angenehm überrascht sein, wie lange ein Paar Wandersocken für 20 € halten kann. Wenn Sie ein paar Paare in der Rotation haben, können Sie davon ausgehen, dass die meisten Wandersocken mindestens ein paar Saisons halten, wenn nicht sogar länger. Wir haben mehrere Paare in unserer Sockenschublade, die sowohl für Outdoor-Abenteuer als auch in der Stadt verwendet werden, und wir müssen sie nur selten ersetzen.

Frauenspezifische Socken

Viele Unternehmen verkaufen sowohl männer- als auch frauenspezifische Socken, aber in den meisten Fällen gibt es keine größeren Leistungsunterschiede zwischen den beiden. Frauensocken unterscheiden sich oft in der Farbe und werden im Allgemeinen in kleineren Größen angeboten, haben aber ansonsten das gleiche Gesamtdesign und die gleiche Passform wie ihre männlichen oder Unisex-Pendants. Insgesamt ist es am besten, wenn Sie Ihre Entscheidung einfach auf der Grundlage der Grösse treffen, anstatt sich darauf zu stürzen, ob die Socke Unisex- oder Frauenspezifisch ist.

Garantien für Wandersocken

Wandersocken sind in den letzten Jahren ziemlich teuer geworden, was ihre Garantien zu einem bemerkenswerten Teil des Kaufprozesses gemacht hat. Der langjährige Spitzenreiter in diesem Bereich ist Darn Tough: Ihre lebenslange, bedingungslose Garantie bedeutet, dass Sie aus Gründen, die von Beschwerden über den Komfort bis hin zu einem Loch in der Ferse reichen, ein Ersatzpaar erhalten können. Stance, Feetures und Farm to Feet haben ebenfalls eine starke lebenslange Garantie, wobei die beiden letztgenannten Marken auch volle Rückerstattung (mit Kaufbeleg) anbieten. Die nächste Stufe nach unten sind Garantien mit einem festgelegten Zeitrahmen, einschließlich Smartwool und FITS (beide zwei Jahre). Schließlich finden Sie häufig kürzere oder begrenztere Richtlinien von günstigeren Marken. Wigwam zum Beispiel ersetzt Ihre Socken, wenn sich herausstellt, dass sie einen Defekt haben. Letztendlich würden wir unsere endgültige Entscheidung zwar nicht allein auf die Garantie stützen, aber man sollte sie im Auge behalten.

Wandersocken Pflege

Für die meisten Produkte aus Merinowolle empfehlen wir, sie in kaltem Wasser zu waschen und auf der Leine zu trocknen. Die Anweisungen variieren je nach Hersteller, und einige behaupten, dass Merino maschinell getrocknet werden kann, dies kann die Lebenszeit allerdings stark verkürzen. Merinowolle-Wandersocken sind jedoch – zusammen mit ihren Pendants aus Polyester – einer der wenigen Artikel, die wir oft zusammen mit unserer normalen Kleidung in den Trockner werfen. Sie neigen einfach nicht zu den gleichen Haltbarkeitsproblemen wie andere Merinoprodukte.

Tags:

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

kraxe test.de