Die besten Solar Ladegeräte im Test Vergleich 2021 - kraxe test.de

Die besten Solar Ladegeräte im Test Vergleich 2021

Laden Sie Ihre Gadgets in der Sonne auf – mit dieser Liste der besten Solar Ladegeräte, die Sie kaufen können

Die besten Solar Ladegeräte locken uns mit dem Versprechen von Freiheit – Freiheit von Steckdosen und Stromrechnungen, das Aufladen von Batterien und Smartphones durch das Aufsaugen der Sonnenstrahlen. Bei aller Mobilität des modernen Zeitalters verbringen wir viel Zeit an stationären Steckdosen, um Akkus aufzuladen. Um Ihnen dabei zu helfen, sich zu befreien, oder Ihnen einfach eine Möglichkeit zu geben, ein Gerät in der freien Natur aufzuladen, haben wir eine Liste der besten Solarladegeräte zusammengestellt.

Von Solarmodulen, mit denen Sie Ihr Handy an einem Fenster aufladen können, bis hin zu Powerbanks, die sich im Laufe des Tages aufladen, wenn Sie etwas zusätzlichen Saft brauchen, haben wir die besten Solarladegeräte auf dem Markt gefunden. Egal, ob es sich um die beliebtesten Bestseller oder um spezielle Produkte mit robusten Eigenschaften handelt, diese tragbaren Solarpanels und mit Solarzellen ausgestatteten Powerbanks eignen sich für alles, von Wanderungen bis hin zu wochenlangen Campingausflügen. Oder einfach nur, um Strom zu haben, während Sie draußen beim Grillen sind. Ganz gleich, ob es sich um ein Smartphone, ein Tablet oder sogar einen Laptop handelt, Sie können sich in der freien Natur mit Strom versorgen.

Was auch immer Sie zum Aufladen benötigen, wir haben eine Auswahl der besten Solar-Ladegeräte, die Sie wieder mit Strom versorgen – und das mit nichts als Sonnenschein.

Was sind die besten Solar Ladegeräte?

Es gibt verschiedene Arten von Solarmodulen und Powerbanks, aber das beste Solarladegerät ist das GoalZero Nomad 7 Plus, ein tragbares Solarmodul, das bei Rucksacktouristen und Outdoor-Fans sehr beliebt ist. Durch das faltbare Design lässt es sich leicht mitnehmen. Die robuste Konstruktion lässt es auch härtere Touren überstehen und ein eingebauter Ständer macht es einfach, es für eine optimale Sonneneinstrahlung aufzustellen.

Das RAVPower 24-Watt-Solarpanel ist ein faltbares, wasserdichtes Reiseladegerät, das vier hocheffiziente Solarzellen in ein relativ kompaktes Paket packt. Es verfügt außerdem über drei USB-Anschlüsse, mit denen Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen können. Das ähnliche Design des BigBlue 5V 28W Solar Charger kombiniert ein faltbares Multizellen-Panel mit einem eingebauten digitalen Amperemeter.

Das BioLite SolarPanel 5+ kombiniert ein größeres Solarmodul mit einem eingebauten Akku, so dass Sie den ganzen Tag die Sonnenstrahlen genießen und Ihre Geräte jederzeit aufladen können. Das clevere Design hat einen 360-Grad-Ständer, mit dem Sie es aufstellen oder hängen lassen können, und eine eingebaute Sonnenuhr hilft Ihnen, die beste Position zu finden, um das meiste Sonnenlicht einzufangen.

Schließlich gibt es noch einige Powerbanks mit eingebauten Solarzellen, die Sie kaufen können. Diese Powerbanks sind so konzipiert, dass sie an einer Steckdose aufgeladen werden können und dann mit Sonnenlicht nachgefüllt werden können, und verfügen über viele praktische Funktionen.

Der BEARTWO Portable Solar Charger hat eine eingebaute Taschenlampe, die den leichten 10.000-mAh-Akku begleitet. Die PowerAdd Apollo 2 ist eine wasserdichte Powerbank, die sowohl eine Taschenlampe als auch ein eingebautes elektrisches Feuerzeug besitzt.

Der BLAVOR Solar Charger Power Bank zeichnet sich durch kabelloses Qi-Laden und einen USB- und USB-C-Stromausgang aus, während der RLERON Solar Charger 25.000mAh Power Bank Portable Charger etwas weniger outdoor-affin ist, dafür aber mit einem gut lesbaren numerischen Display und einer Taschenlampe ausgestattet ist und bis zu drei Geräte gleichzeitig aufladen kann.

Die besten Solar-Ladegeräte, die Sie heute kaufen können

1. GoalZero Nomad 7 Plus Solar Ladegerät

Typ: Ladepanel | Batterie: Keine | Ports: Ein USB-Ausgang, ein 2,5-Millimeter-Ladeanschluss | Abmessungen: 16,51 cm x 20,32 cm x 1,91 cm / (zusammengeklappt); 33,02 cm x 20,32 cm x 1,27 cm (ausgeklappt) | Gewicht: 460 g | Besondere Merkmale: Robustes Faltdesign; Abnehmbarer Kickstand; Mehrere Befestigungspunkte

Das GoalZero Nomad 7 Plus ist ein tragbares Solarpanel, das entwickelt wurde, um überallhin mitgenommen zu werden, wo Sie hinwollen. Mit seinem robusten Design, das zum Befestigen am Rucksack oder zum Aufhängen außerhalb eines Zelts geeignet ist, ist das Nomad 7 Plus für das Aufladen von Handys und Tablets unterwegs ebenso beliebt wie für Backpacker, die Strom für Stirnlampen und GPS-Geräte benötigen.

Das robuste Design ist aus stabilem Kunststoff gefertigt und verfügt über einen optionalen Kickstand, mit dem Sie es für eine optimale Sonneneinstrahlung aufstellen können, egal ob Sie es im Park, auf einem Berg oder einfach auf der Fensterbank Ihres Büros verwenden.

Das Nomad 7 Plus verfügt über mehrere praktische Funktionen, wie z. B. eine automatische Abschaltung, die den Ladevorgang stoppt, wenn das Gerät vollständig aufgeladen ist, eine LED-Anzeige, die die Solarstärke anzeigt, um die beste Platzierung für das Einfangen von Strahlen zu erhalten, und eine Leistungsabgabe von bis zu 7 Watt über USB.

2. RAVPower Solar-Ladegerät 24W Solarmodul

Voller Wirkungsgrad für unterwegs

Typ: Ladepanel | Batterie: Keine | Ports: Drei USB-Ausgänge | Abmessungen: 27,94 cm x 14,99 cm x 3,00 cm (zusammengeklappt); 83,82 cm 29,97 cm x 0,76 cm (ausgeklappt) | Gewicht: 595 g | Besondere Merkmale: Faltbares Design; Integrierte Kabeltasche; Hocheffiziente Solarzellen

Das RAVPower Solar-Ladegerät mit 24-Watt-Solarpanel ist ein faltbares, wasserdichtes Reiseladegerät, das für die Stromversorgung Ihrer Telefone und Tablets in der Stadt oder auf dem Campingplatz entwickelt wurde. Es lässt sich auf eine Größe zusammenfalten, die kleiner ist als eine Zeitschrift, aber es lässt sich aufklappen, um viel Fläche zum Einfangen der Sonne zu bieten.

Das faltbare Design des RAVPower bietet eine kompakte Möglichkeit, vier hocheffiziente Solarzellen zu transportieren, die mehr Leistung und eine schnellere Aufladung bieten als die große Mehrheit der einfachen, mit Solarzellen ausgestatteten Powerbanks. Das Gerät lässt sich zu einem ordentlichen Paket zusammenfalten, das nur 595 g wiegt, und mit dem integrierten Trio von USB-Ausgängen können Sie mehrere Geräte gleichzeitig aufladen. Und für noch mehr Komfort gibt es eine integrierte Reißverschlusstasche, in der Sie Ladekabel verstauen oder ein Smartphone außer Sichtweite bringen können, während es geladen wird.

3. BigBlue 5V 28W Solar-Ladegerät

Ein intelligentes Solar-Ladepanel

Typ: Ladepanel | Batterie: Keine | Ports: Zwei USB-Ausgänge | Abmessungen: 28,19 cm x 16,00 cm x 3,30 cm (zusammengeklappt); 84,07 cm x 16,00 cm x 0,84 cm (ausgeklappt) | Gewicht: 566 g | Besondere Merkmale: Eingebautes Amperemeter; Wasserfestes Design

Eines der meistverkauften Solar-Ladegeräte auf Amazon ist auch das intelligenteste: Das BigBlue 5V 28W Solar-Ladegerät verfügt über ein eingebautes digitales Amperemeter (Strommessgerät), das Informationen über die Stromstärke für die Ladegeschwindigkeit liefert, und einen Spannungsregler, der eine stabile Ausgangsleistung für sicheres Laden bietet. In einem Feld voller einfacher Geräte machen diese intelligenten Details das BigBlue zu einer guten Wahl für alle, die etwas Anspruchsvolleres wollen.

Das faltbare Vier-Panel-Design bietet viel Oberfläche, um die Sonnenenergie zu tanken, und eine Reißverschlusstasche hält Ihre Geräte sicher, während sie geladen werden. Das funktionelle Design besteht aus industrietauglichem PET-Polymer-Gewebe mit Ösen zur Befestigung der Ladepaneele an einem Rucksack. Mit den vier mitgelieferten Haken können Sie sie auch an einem Baum aufhängen. Dank der IPX4-Wasserbeständigkeit übersteht sie auch einen unerwarteten Regenschauer oder einen versehentlichen Sprinkler.

4. BioLite SolarPanel 5+

Stylisches Solar-Ladegerät mit Batteriebetrieb

Typ: Ladepanel (mit Powerbank) | Akku: 2.200 mAh integrierter Akku | Anschlüsse: Ein USB-Ausgang, ein MicroUSB-Eingang | Abmessungen: 28,6 x 3,9 x 22,9 cm | Gewicht: 100 g | Besondere Merkmale: Integrierte Powerbank; Eingebaute Sonnenuhr

Obwohl es mehrere tragbare Solarpaneele auf dem Markt gibt, ist das BioLite SolarPanel 5+ eines der wenigen, das mit einer eigenen eingebauten Batterie ausgestattet ist. So können Sie tagsüber die Sonne genießen und einen Teil der Energie zum Aufladen in der Nacht speichern.

Das clevere Design umfasst einen integrierten 2200-mAh-Akku und einen 360-Grad-Kickstand. Der Ständer dient gleichzeitig als Haken, um das Panel an einen Ast oder ein Zelt zu hängen, und ein Paar Verankerungspunkte ermöglichen es, das Panel mit Karabinern an der Außenseite eines Rucksacks zu befestigen, um unterwegs Solarstrom zu sammeln. Das BioLite Solarpanel hat auch eine praktische Sonnenuhr auf der Vorderseite, die Ihnen hilft, die beste Position für das frei stehende Panel zu finden. Das Ladepanel ist auch wetterfest, mit einer robusten Schutzschicht auf dem Panel und Abdeckungen, die Feuchtigkeit vom USB-Ausgang und Micro-USB-Ladeanschluss des Geräts fernhalten.

5. BEARTWO 10000mAh Tragbares Solar-Ladegerät

BearTwo Solar Ladegerät

Das Leichtgewicht unter den Bestsellern

Typ: Power Bank | Akku: 10.000 mAh integrierter Akku | Anschlüsse: Zwei USB-Ausgänge, ein microUSB-Eingang | Abmessungen: 15,24 x 12,19 x 2,54 cm | Gewicht: 209 g | Besondere Merkmale: Eingebaute Taschenlampe, leichtes Design

bestes Solar Ladegerät Eines der meistverkauften Solarladegeräte auf Amazon ist das BearTwo Portable Solar Charger 10000mAh. Dank einer soliden Ausstattung und eines erschwinglichen Preises kommt das Beartwo in Schwarz, wird aber auch mit blauen, grünen oder orangen Akzenten angeboten.

Abgesehen davon ist das Gesamtdesign einfach, aber funktional, mit einem klobigen, leicht zu greifenden Gehäuse und einem einzelnen 5,08 cm x 11,43 cm Zoll großen Solarpanel. Zu den integrierten Funktionen gehören eine Ladezustandsanzeige, eine dreieckige Aussparung zur Befestigung eines Karabiners oder einer Umhängeschlaufe und eine Taschenlampe.

Die 10.000 mAh der Powerbank reichen für bis zu fünf volle Ladungen eines Smartphones, und dank der beiden USB-Ausgänge können zwei Geräte gleichzeitig geladen werden. Mit einem Gewicht von nur 209 g ist es auch das leichteste Solar-Ladegerät, das wir aufgelistet haben, was es zur besseren Option für ultraleichte Rucksacktouristen und alle anderen macht, die das Gewicht in ihrem täglichen Gepäck niedrig halten wollen.

6. PowerAdd Apollo 2 Wasserdichtes Solar-Ladegerät mit LED-Taschenlampe

Solarladegerät mit Licht

Typ: Power Bank | Akku: 12.000 mAh integrierter Akku | Anschlüsse: Zwei USB-Ausgänge, ein microUSB-Eingang | Abmessungen: 17,6 x 11,2 x 2,5 cm | Gewicht: 440 g | Besondere Merkmale: Eingebauter Zigarettenanzünder und Taschenlampe

Auf den ersten Blick sieht die PowerAdd Apollo 2 Powerbank aus wie die meisten tragbaren Akkus mit Solarantrieb. Sie verfügt über nützliche Funktionen wie eine eingebaute Taschenlampe und einen dualen USB-Ausgang zum gleichzeitigen Laden von zwei Geräten. Außerdem hat sie ein gummiertes Äußeres, das sie vor den Gefahren des Außeneinsatzes schützt.

Wenn Sie jedoch eine der gummierten Anschlussabdeckungen an der Seite öffnen, finden Sie statt eines weiteren USB-Anschlusses einen elektrischen Zigarettenanzünder. Drücken Sie einen Knopf für drei Sekunden und die Spule des Anzünders leuchtet, bereit, eine Zigarette anzuzünden oder ein Lagerfeuer zu entfachen, was es zu einer großartigen Wahl für Outdoor-Abenteuer macht. Es ist eine großartige Option für jeden, der eine gute Powerbank haben möchte, die bei längeren Wanderungen immer noch (ein bisschen) aufgeladen werden kann und für mehr als nur Strom nützlich ist, während man ein Wochenende fernab der Zivilisation verbringt.

7. BLAVOR Solarladegerät Power Bank

Tragbarkeit mit kabelloser Ladefreiheit

Typ: Power Bank | Akku: 10.000 mAh integrierter Akku | Anschlüsse: Ein USB-Ausgang, ein Micro-USB-Eingang, 1 USB-C-Eingang | Abmessungen: 14,99 x 7,87 x 2,03 cm | Gewicht: 283 g | Besondere Merkmale: Eingebautes kabelloses Qi-Laden; Inklusive Tragegurt mit Flüssigkeitskompass

Für eine einzigartig nützliche Ladelösung ist es schwer, das BLAVOR PN-W05 Solarstrom-Ladegerät zu schlagen. Es ist nicht nur eine robuste, solarbetriebene Powerbank, sondern verfügt auch über eine integrierte kabellose Qi-Ladestation, mit der Sie viele Smartphones aufladen können, ohne eine Steckdose anzuschließen. Legen Sie Ihr drahtlos aufladbares Smartphone einfach auf das Ladepad der Powerbank und beobachten Sie, wie sich der Akku auffüllt.

Der externe 10.000-mAh-Akkupack ist ebenfalls reich an Funktionen, vom eingebauten Solarpanel bis zur integrierten Taschenlampe. Die Hartplastikhülle ist mit gummiverstärkten Ecken und wasserfesten Anschlussabdeckungen noch robuster gestaltet. Unter der Abdeckung befinden sich sowohl Micro-USB– als auch USB-C-Anschlüsse zum Aufladen der Powerbank sowie ein Standard-USB-Anschluss für die Stromausgabe. Und wenn Sie das kabellose Ladepad und den USB-Anschluss zusammen verwenden, können Sie zwei Geräte auf einmal aufladen.

8. RLERON Solar-Ladegerät 25000mAh

Extra Strom für mehr Geräte

Typ: Power Bank | Akku: 25.000 mAh integrierter Akku | Anschlüsse: Drei USB-Ausgänge, ein Micro-USB-Eingang, ein USB-C-Eingang | Abmessungen: 16,8 x 8,2 x 2,2 cm | Gewicht: 380 g | Besondere Merkmale: Lädt bis zu drei Geräte gleichzeitig; Numerische LED-Ladeanzeige

Mit einem schwer zu entziffernden Namen wie RLERON ist es vielleicht nicht sofort ersichtlich, warum das Solar Charger 25000mAh Power Bank ein Bestseller ist, wenn man das profan anmutende Design des Geräts bedenkt. Obwohl es über ein Solarpanel zum Aufladen bei Sonnenlicht verfügt, hat es nicht den Outdoor-Look, den die robusten Konkurrenten haben, und es gibt keine campingfreundlichen Features wie integrierte Aufhängehaken. (Es hat allerdings eine Taschenlampe.)

Wenn Sie jedoch genauer hinschauen, werden Sie ein paar besondere Merkmale an dieser Powerbank entdecken, die viele Konkurrenten einfach nicht bieten. Das Erste ist die markante Ladeanzeige-LED. Anstelle einer undurchschaubaren Reihe von Punkten, die Ihnen zeigen, wie viel Energie der Akku noch hat, verwendet das Design der RLERON leicht ablesbare Zahlen, die anzeigen, ob der Akku 25, 50, 75 oder 100 Prozent Kapazität hat.

Der andere ist ein Trio von USB-Anschlüssen in voller Größe, die alle gleichzeitig laden können. Und mit einem kräftigen 25000-mAh-Akku im Inneren kann die Powerbank ein modernes Smartphone fünf- oder sechsmal zwischen den Ladevorgängen vollständig aufladen, oder sogar ein iPad Pro zwei- oder dreimal.

Kombinieren Sie all das mit einem Preis, der unter 25 € liegt, und es ist leicht zu erkennen, warum das RLERON Solar-Ladegerät so beliebt ist.

Solarladegerät Kaufberatung

Wichtige Merkmale: Wie wählt man das beste Solarladegerät aus?

Beim Kauf eines Solarladegeräts gibt es eine Menge wichtiger Merkmale zu beachten. Nicht alle dieser Merkmale sind immer wichtig, daher ist es wichtig zu berücksichtigen, welche Geräte Sie voraussichtlich aufladen werden und in welchen Umgebungen.

Tragbarkeit / Größe / Gewicht
Vereinfacht ausgedrückt liefern größere Panels natürlich mehr Leistung bei höherer Geschwindigkeit. Wenn Sie jedoch planen, unterwegs zu sein (Wandern, Camping, Aufladen Ihrer Geräte während des Tages unterwegs), sind Tragbarkeit und Gewicht wichtig. Leichtere Panels, die eine ausreichende Ladung liefern, sind tendenziell teurer und weniger haltbar.

Wattzahl / Leistung
Dazu müssen Sie den Leistungsbedarf Ihrer Geräte kennen. Normalerweise reichen 5 Watt für das Aufladen normaler Handys aus, aber wenn Sie ein Tablet oder ein leistungsstarkes Smartphone haben, wären 10 Watt besser. Einige Modelle haben 5 Watt, während andere bis zu 100 Watt haben können. Alle mobilen Geräte und Tablets arbeiten mit der gleichen grundlegenden Wattzahl, was bedeutet, dass Ladegeräte mit USB-Anschlüssen oder Ladegeräte, die speziell für das Aufladen kleiner Geräte gedacht sind, ziemlich universell funktionieren. Die Spannung für Laptops und andere anspruchsvollere Geräte kann jedoch variieren. Sie sollten die Watt- und Spannungsangaben auf Ihren Akkus überprüfen. Falsche Spannungs- und Wattangaben können dazu führen, dass die Batterien explodieren!

Preis
Natürlich wird Ihr Budget einen großen Einfluss auf Ihre Auswahl haben. Schnellere Ladegeräte, die langlebig und dennoch leicht sind, werden deutlich teurer sein. Wenn Sie mit einem geringen Budget einkaufen, müssen Sie mit ziemlicher Sicherheit Abstriche bei der Geschwindigkeit, der Tragbarkeit oder der Haltbarkeit machen.

Wiederherstellung bei Ladeunterbrechung
Einige Ladegeräte verfügen über einen Speicher, ähnlich einer Powerbank, der auch bei einer vorübergehenden Unterbrechung der Lichtquelle eine stetige Stromversorgung gewährleisten kann. Dies ist vergleichbar mit Batterie-Backups, die Desktop-PCs nach einem Stromausfall eine Zeit lang mit Strom versorgen. Wenn Sie diese Ladegeräte in einem Gebiet mit unvorhersehbarem Wetter verwenden, kann dies eine Menge Ärger ersparen.

Ladegeschwindigkeit
Dieser Punkt ist besonders bei Ladegeräten für Fahrzeugbatterien wichtig. Wenn Sie mitten im Nirgendwo gestrandet sind, möchten Sie sehr schnell wieder unterwegs sein, da eine solche Isolation in der Wildnis sehr gefährlich sein kann. Schnelligkeit kann auch beim Wandern wichtig sein, denn wenn Sie um Hilfe rufen müssen, ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass die Zeit knapp wird.

Anschlüsse und ihre Stromstärke
Die höherwertigen Ladegeräte verfügen in der Regel über mehrere Anschlüsse, verschiedene Anschlussarten und unterschiedliche Stromstärken. Dadurch können mehrere Geräte geladen werden, manchmal auch parallel, was den gesamten Prozess erheblich beschleunigen kann.

Geschwindigkeit beim Aufladen mehrerer Geräte
Wenn Sie vorhaben, mehrere Geräte gleichzeitig zu laden, ist die Geschwindigkeit, mit der dies geschieht, eine andere Spezifikation. Dies sollten Sie beim Kauf von Ladegeräten berücksichtigen.

Langlebigkeit
Wenn Sie campen oder wandern gehen, sollten Sie das langlebigste Ladegerät wählen, das Sie finden können – nicht nur gegen Stürze, sondern auch gegen hohe und niedrige Temperaturen, Feuchtigkeit und andere klimatische Bedingungen.

AC/DC-Anschlüsse
Einige Geräte und Batterien sind für den Betrieb mit Gleichstrom (DC) ausgelegt, andere für Wechselstrom (AC). Es ist sehr wichtig, die Anforderungen Ihrer Geräte im Voraus zu kennen, nicht anders als bei der Wattzahl. Einige Ladegeräte bieten beides, was bedeutet, dass Sie das Beste aus mehreren Geräten herausholen können, die sich ein Ladegerät teilen.

USB-Anschlüsse
Wenn Sie vorhaben, mobile Geräte aufzuladen, sind USB-Anschlüsse eine gute Sache, auf die Sie achten sollten. Während Sie bei einigen dieser Geräte ein Steckdosenladegerät verwenden können, garantieren die USB-Anschlüsse die universelle Wattzahl und Stromstärke, die von Tablets und Smartphones benötigt wird.

Steuerungssystem
Es gibt zwei Arten von Ladesteuerungsschemata im Solarbereich. PWM (Pulsweitenmodulation) ist der ältere, etabliertere Standard. Er ist erschwinglich und kann bis zu 60 Ampere Stromstärke verarbeiten und verwendet eine passive Kühlung. MPPT (Maximum Power Point Tracking), eine neuere Technologie, kann höher skalieren, kann effizienter sein, ist aber teurer und kann aufgrund der höheren Energieintensität Lüfter oder andere aktive Kühlsysteme erfordern. Insgesamt sind PWM-Regler nicht so effizient wie MPPT, wobei letztere bis zu 30 % mehr Leistung bringen.

 

Wie funktionieren Solarladegeräte?

Also, wie genau funktionieren Solarzellen? Der Akt der Umwandlung von Licht in Elektrizität kann oberflächlich betrachtet wie Zauberei erscheinen, aber das Prinzip dahinter ist eigentlich relativ einfach. Wenn Lichtteilchen (Photonen genannt) auf die Siliziumschichten treffen, regen sie die verschiedenen Schichten des Siliziums an, wodurch Elektronen verloren gehen. Diese Elektronen werden zu einer stetigen Stromquelle, die für eine Vielzahl von Zwecken genutzt werden kann.

Solarmodule, die zum Laden von Batterien bestimmt sind, enthalten in der Regel einen Transformator, der für eine gleichmäßige Spannung sorgt und Gleichstrom in Wechselstrom umwandeln kann – etwas, das je nach der betreffenden Batterie sehr wichtig sein kann.

Verwendung von Solar-Batterieladegeräten

Das Anschließen von Solar-Ladegeräten ist sehr einfach. Ladegeräte, die für Mobiltelefone oder Tablets gedacht sind, verfügen in der Regel über USB-Anschlüsse, die direkt angeschlossen werden. Andere, die für zusätzliche Geräte wie Laptops oder andere akkubetriebene Geräte der Mittelklasse gedacht sind, haben Standardsteckdosen, an die sie angeschlossen werden können. Mit einem Standard-Ladestecker können Handys und Tablets auch an diesen Ausführungen problemlos aufgeladen werden. Für das Aufladen von Auto- oder Wohnmobilbatterien benötigen Sie aufgrund der erforderlichen Spannung ein Ladegerätmodell, das speziell für diesen Zweck vorgesehen ist. Diese bieten standardmäßige Plus- und Minusklemmen, wie sie auch bei Starthilfekabeln zu finden sind.

Während das Anschließen dieser Ladegeräte bemerkenswert einfach ist, kann es knifflig sein, die meiste Energie in der kürzesten Zeitspanne zu erhalten. Offensichtlich wollen Sie die Paneele dort platzieren, wo sie die maximale Sonneneinstrahlung für die größte Zeitspanne erhalten können. Das ist an und für sich nicht so schwierig, aber der Schutz Ihrer Geräte vor der Intensität der Sonnenwärme kann ein Problem sein, da die Kabel, die zu ihnen führen, im Allgemeinen nicht besonders lang sind.

Während der Ladezeit sollten Sie den Fortschritt häufig überprüfen, da eine Überladung für viele Akkus schädlich sein kann. Dies ist ein größeres Problem bei Solarladegeräten, da in einigen Fällen die überschüssige Energie, die sie weiterhin produzieren, zurückschwimmen“ kann, wodurch sie sich weiter erwärmen, was dazu führt, dass sie sich viel schneller verschlechtern.

Achtsamkeit ist bei dieser Art des Ladens wichtig.

Stärken und Schwächen von Solarladegeräten

Solarenergie hat ihre Stärken und Schwächen. Eine perfekte Stromquelle ohne Nachteile gibt es leider nicht – so etwas ist vorerst noch Science Fiction. In einigen Fällen überwiegen die Vorteile dieser Stromquelle jedoch die Nachteile.

Vorteile

  • Grün – Solarenergie hat keinerlei Auswirkungen auf die Umwelt, da sie ihre Energie vollständig aus der Sonne selbst bezieht. Es muss kein Brennstoff verbrannt werden, und daher entsteht auch kein Abfall.
  • Kostenlos – Abgesehen vom Gerät selbst ist Solarstrom völlig kostenlos. Jedes Joule Energie, das Sie aus Sonnenenergie gewinnen, kostet buchstäblich nichts außer Zeit und Geduld.
  • Strom an abgelegenen Orten – Mit tragbaren Solarmodulen können Sie überall dort Strom haben, wo es gerade Sonnenlicht gibt. Das macht sie, wie gesagt, zu einer fantastischen Technologie, auf die man in Notfällen beim Campen oder Wandern zurückgreifen kann, und sie kann auch von unschätzbarem Wert sein, um Ihr Fahrzeug zu starten, falls die Batterie bei Ihnen leer ist.

Nachteile

  • Zerbrechlichkeit – Solarmodule können zerbrechlich sein, die Siliziumschichten sind recht dünn. Die Glasbeschichtung, die Risse entwickelt, kann auch die Lichtmenge, die sie absorbieren, behindern.
  • Wetterabhängigkeit – Solarmodule benötigen natürlich Sonnenlicht, um ihre Energie zu liefern. Zwar sind sie inzwischen bemerkenswert gut darin, auch bei vermindertem Sonnenlicht Strom zu erzeugen, doch kann schlechtes Wetter sie plötzlich funktionsunfähig machen. Dies ist natürlich auch ein Problem in der Nacht, wenn Sie plötzlich ohne eine Powerbank oder einen geladenen Akku dastehen.
  • Immer noch langsamer – Solarenergie ist immer noch tendenziell langsamer als Wandstrom, besonders wenn es um tragbare Panels geht. Je größer die Oberfläche (und je dichter die Kristalle), desto mehr Leistung pro Zeiteinheit kann sie liefern.

Arten von Solarmodulen

Es mag für einige überraschend sein, dass es mehrere Arten von Solarmodulen gibt, jedes mit seinen individuellen Vor- und Nachteilen. Diese zu verstehen, wird Ihnen bei der Auswahl der richtigen Ladegeräte für Ihre Geräte und beabsichtigten Umgebungen helfen.

Monokristalline Solarmodule (Mono-SI)
Dies ist die älteste Solarmodultechnologie, aber das ist nicht unbedingt eine schlechte Sache. Monokristalline Paneele haben in der Regel die hochwertigsten Siliziumzellen mit dem höchsten Wirkungsgrad, da sie die am weitesten entwickelte Technologie sind. Mono-SI sind für den kommerziellen Einsatz optimiert und haben einen hohen Lebenszeitwert. Sie sind tendenziell etwas teurer und aufgrund ihrer Steifigkeit und ihres Gewichts die bruchanfälligere der beiden Technologien.

Polykristalline Solarmodule (p-SI)
Hierbei handelt es sich um eine neuere Technologie, bei der verschiedene Siliziumqualitäten verwendet werden, die aufgrund ihres Herstellungsprozesses tendenziell etwas günstiger sind. Lange Zeit galten sie als deutlich minderwertiger als Mono-SI-Module. Jüngste Fortschritte bei diesem speziellen Paneltyp haben dazu geführt, dass sie meist genauso effizient sind wie Mono-SI-Paneele, in einigen Fällen sogar fast genauso effizient. Sie sind tendenziell etwas langlebiger, aber auch schwerer. Leider sind sie empfindlich gegenüber hohen Temperaturen und haben eine kürzere Lebensdauer.

Dünnschicht-Solarmodule aus amorphem Silizium (A-SI)
Dies ist eine sehr neue Technologie, bei der eine nicht-zelluläre Siliziumstruktur mit Cadmium und anderen Verbindungen gemischt wird. Sie ist relativ kostengünstig und einfach zu produzieren. Es handelt sich um eine noch nicht ausgereifte Technologie, wobei Prognosen für die kommenden Jahre erhebliche Verbesserungen erwarten lassen. Die Vorteile dieser Technologie sind eine höhere Energieausbeute pro Fläche, Flexibilität und möglicherweise eine längere Lebensdauer.

Konzentrierte PV-Zelle (CVP)
Diese Technologie nutzt die optische Konzentration, um Licht mit einer weniger dichten Zellstruktur zu sammeln. Die CVP neigt dazu, heiß zu laufen, und erfordert Sonnennachführung (konsequente Verfolgung der Sonne), um viel Energie zu liefern. Diese Technologie wird im Allgemeinen für große Kollektoren verwendet.

CIGS
Dies ist ein weiterer Ansatz für Dünnschicht-Solarmodule. Im Gegensatz zu amorphen (A-SI), hat CIGS tatsächlich eine Schicht aus dünnen, winzigen PV-Zellen. Es ist derzeit eine sehr neue Technologie, die kommerziell noch nicht weit verbreitet ist. Sie steht vor Herausforderungen in Bezug auf die richtige Konzentration und Oberfläche und ist derzeit in den meisten Produkten noch nicht anzutreffen.

Häufige Fragen

Solarladegerät oder Powerbank?

Einige Solarladegeräte enthalten eine Powerbank, aber wenn sie das nicht tun, im Falle der USB-Ladegeräte, sollten Sie sich unbedingt eine besorgen. Auch für Fahrzeuge ist das keine schlechte Idee, auch wenn solche Geräte nicht so weit verbreitet sind.

Kann ein Solarladegerät in Innenräumen funktionieren?

Ja, allerdings ist das künstliche Licht ein viel dünnerer Teil des Spektrums, was bedeutet, dass es länger dauert, Geräte zu laden, und die Ladegeräte mit hoher Wattzahl können auf diese Weise wahrscheinlich nicht genug Strom bekommen.

Kann ein Solarladegerät eine Batterie beschädigen/entladen/überladen?

In einigen Fällen, ja. Die meisten modernen intelligenten Geräte verhindern eine Überladung/Batterieschäden, aber bei Laptop-Batterien und einigen billigeren Autobatterien sollten Sie vorsichtig sein. Wenn ein Ladegerät keine Sperrdiode hat (die meisten haben eine), können sie sich nachts entladen.

Kann ich ein Solarladegerät mit ins Flugzeug nehmen?

Ja, obwohl Sie damit nicht viel brauchbares Licht bekommen werden. Die FAA wird es aber nicht verbieten.

Fazit

Solarenergie wurde lange Zeit als grüne, erneuerbare Energiequelle angesehen, und diese Ansicht ist nicht falsch. Aufgrund der Menge an Fläche, die benötigt wird, um immense Mengen an Strom zu erzeugen, werden tragbare Solarladegeräte jedoch vorerst immer eine langsamere, begrenzte Option sein, um Ihre Geräte oder Fahrzeuge richtig aufzuladen.

Zwar ist die Ladeleistung auch an etwas bewölkten Tagen besser geworden, aber die Zuverlässigkeit der Solarenergie ist und bleibt auch in Zukunft der Laune von Mutter Natur ausgeliefert. Dies ist eine gute Technologie, aber Sie sollten immer eine Möglichkeit haben, den Strom zu speichern, den Sie nicht sofort benötigen. Sparen Sie buchstäblich Strom für einen Regentag.

We will be happy to hear your thoughts

Hinterlasse einen Kommentar

kraxe test.de